Tumi,ein Norge Wikinger - Dortmund
tur  
  Einleitung-Vorwort
  => Mein Anfang
  => Waffen der Nordmänner
  => Waffenrecht als Re-enactor
  => Meine Ausrüstung
  => News : Buch Film Musik
  => Helme und Filmhelme
  => Andere Hobbys
  Shop's und mehr-Links
  Havamal
  Bauanleitung
  Gästebuch
  Kontakt - Her er adressen min
  Aktualisiert
  Impressum
2009
Waffen der Nordmänner
Die Schwerter....
auf den ersten Blick sehen sie alle gleich aus doch unterscheiden sie sich an den Knäufen (Form) und Parierstangen...auch die Klingen sind je nach Typ etwas breiter/schmaler und länger/kürzer !!!! In der mitte hatten/haben sie eine breite Hohlkehle nicht "Blutrinne" ,das bezeichnen viele Leute so ist aber absolut falsch.Die Hohlkehle hat den Zweck um Gewicht einzusparen-ausgewogen zu sein und der Klinge eine gute Stabilität zu geben.
 (In Japan galt die Hohlkehle auch als Schmuck Zierrat.)

Historische Schwerter sind bzw werden nach "Typen"eingestuft,deswegen
ließt man Begriffe wie : nach Typ Peterson , oder nach  Typ Oakeshott.
Die sogenannte Typologie der zweischneidigen Schwerter wurden von dem Schwert-Experten Ewart Oakeshott (1916-2002)entwickelt, und wurde Anfang der 90er zum unangefochtenen internationalen Standart !!
Bei dem Oakeshott System geht es um Klingenformen..Da sich die Klingenformen von Wikingerschwertern nicht groß unterscheiden,kann man sie nach der Griff-Form einteilen.
Schaukampfwaffen werden häufiger nach Typ Peterson eingestuft.Bei den Schaukampfwaffen stimmen allerdings selten die Klingenformen,sie erinnern eher an Modifizierten Flachstahl.Und die Grifflängen haben-zumindest bei den Wikingerschwertern-
absolute Übermaße.(Bei den Originalen beträgt die Grifflänge 9,5cm)Das hängt aber damit zusammen das man beim Schaukampf ,zum eigenen Schutz, dicke Lederhandschuh trägt (besser ist das !!)


oben:Schaukampfgriff und rechts daneben die Original-Grifflänge beim echten Schwert



oben:auch die Gesamtlänge und Klingenbreite des echten Schwertes ist beachtlich



oben:eine perfekt gearbeitete Hohlkehle



oben:schwache Hohlkehle beim Schaukampfschwert.




oben:Spitze beim Schaukampfschwert..abgerundet wegen der Verletzungsgefahr




oben:Schwertscheide aus Leder mit Bronze-Montierungen.Eigenanfertigung!
unten:⇔




Was auch noch interessant ist sind die Schwertscheiden.Entweder waren sie aus Holz.Oder Holz mit Leder.Oder einfach nur aus Leder.Manche hatten Herrliche Punzierungen und ein Ortblech und Mundblech.Andere waren nur schlicht gearbeitet.Geschmäcker waren also schon damals verschieden.
In einigen Scheiden war wohl eine Flieseinlage eingenäht gewesen oder aber feines kurzes Fell.Das macht sogar viel Sinn.Im Spätmittelalter nahm man Filz dazu.Der Zweck war,das das Schwert bzw. die Klinge immer Eingeölt bleibt.-Das geht ganz einfach:Klinge richtig großzügig ölen,und dann in den Schwertcontainer stecken..Fertig.Der Filz oder das Flies/Fell saugt sich mit dem Öl voll.Die Klinge ist jetzt immer sicher vor Feuchtigkeit.Klinge rein und wieder raus,Fast perfekt geölt.Schlau.
Wie sah wohl die Bewaffnung der Nordmänner aus als sie in Vinland ankamen?Waren die Helme rostig?Die Waffen?Wie sah die Kleidung nach so einer Tour aus?Fragen über Fragen,gelle.Angeblich hatten die damals schon so eine Art Schlafsack gehabt,aus Leder.






Exakt  9 Schwerttypen gibt es....ich finde alle toll ,jeder typ hat seinen Reiz

Am Anfang bezogen die Nordmänner ihre Schwerter aus dem Deutschen Raum.Das haben jetzt die Analysen der Schmiede Marken ergeben.Alle wurden entziffert!!-Es gab in Deutschland ein Verbot;alle Kaufleute/Händler die kein Christ waren, durften in Deutschland keinen Handel betreiben...Ferner durften keine Schwerter mehr ausser Landes Verkauft werden.Da die Nordleute sehr gut im Handwerk waren,schmiedeten sie ihre Waffen dann selbst.In der gleichen Qualität wie die Deutschen Waffen.Als Stahl nahm man Damast.Die schönen Strukturen des Damast werden aber nur durch Anätzen sichtbar-sprich :Tauchbad in Säure/Fruchtsäure.Die Schwerter waren hervorragend gearbeitet....Ein Hieb oder Stich mit diesen hatte verherrende Folgen....




Äxte:
Die Bartaxt,Mammen-Axt und Dänenaxt waren die Bekanntesten,es wurden aber so viele verschiedene Arten gefunden das ich darauf nicht näher eingehen werde.Die Stillängen variierten von kurz bis fast Mannhoch.Je länger der Stil desto grösser die Schlagkraft einer geschwungenen Axt.Irgendwie sehen die alle Klasse aus...aber auch absolut tot bringend....






Kurz Info zur Käuflichen Mammenaxt !!!!  - Lest mal den Bericht eines Käufers dazu..
.www.swords-and-more.com/shop/catalog/product_reviews_info.php/products_id/1979/reviews_id/413

 



                                                        

Noch eines gleich vorweg....Manche Händler/Verkäufer, geben auf Schwerter "Lebenslange Garantie"?.Das stimmt nicht!!!
In Deutschland gibt es laut Gesetz "keine Lebenslange Garantie".Unter Umständen macht sich ein Hersteller oder Händler damit Strafbar ! !
Maximal darf in Deutschland eine Garantie von 30 Jahren gegeben werden. BGB§202 Absatz 2







  Schwertschmiede:
Deutschland:
"Stefan Roth "aus Braunschweig.Perfekt geschmiedete Arbeiten ohne wenn und aber.Alle Schwerter sind auch
"Echte Schwerter" und keine Wallhanger!!! Wunderschöne Punzierarbeiten an Lederscheiden und an verschiedene Grifftypen.Herr Roth Schmiedet sowohl Japanische Waffen (ist dafür in Japan ausgezeichnet worden) sowie Europäische Waffen und Helme.Erfahrung im Schwertkampf hat er auch,so das er Schnittseminare unterrichtet nach Liechtenauer und Ringeck..das lange Messer nach Lecküchner.
Die Preise der herrlichen Schmiedearbeiten sind für meinen Geschmack mehr als Gerechtfertigt.
Email: info@seelenschmiede.de


 

Hva er klokka  
   
Werbung  
 
 
Termine Veranstaltungen - SPECTACULUM  
  Termine 2011
23.-25. April 45883 Gelsenkirchen-Feldmark
Revierpark Nienhausen
29. April -01. Mai 79713 Bad Säckingen
Schloßpark
07.+08. Mai Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben
14.+15. Mai Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben
21.+22. Mai 41849 Wassenberg
Burg Wassenberg
28.+29. Mai 79576 Weil am Rhein
Drei Länder Garten
02.-05. Juni 26180 Rastede bei Oldenburg
Schlosspark
11.-13. Juni
24594 Hohenwestedt bei Neumünster
Park Wilhelmshöhe
18.+19. Juni 44147 Dortmund - City Nord
Freizeitpark Fredenbaum
23.+25.+26. Juni 63924 Kleinheubach bei Miltenberg
Schloss Löwenstein
02.+03. Juli 22761 Hamburg Bahrenfeld
Trabrennbahn
04.-13. Juli MPS goes Scotland
Wir besuchen unsere Freunde von „Saor Patrol” in den schottischen Highlands
Anmeldungen ab sofort unter projektleitung@spectaculum.de
16.+17. Juli,
23.+24. Juli
31675 Bückeburg bei Minden
Schloßpark
30.+31. Juli 76131 Karlsruhe
Schloßgarten
06.+07. August 50769 Köln-Fühlingen
am Fühlinger See
13.+14. August 23730 Schloss Sierhagen
Neustadt/Holstein
20.+21. August 48291 Telgte
Planwiese
27.+28. August Speyer
Unterer Domgarten
03.+04. September 22113 Hamburg-Öjendorf
Öjendorfer Volkspark
10.+11. September Spielfrei
17.+18. September 46325 Borken
Freizeitpark Pröbsting
24.+25. September 83104 Schloss Maxlrain
Tuntenhausen bei Bad Aibling
01.-03. Oktober 78224 Singen
Landesgartenschau-Gelände
02.-06. November 59494 Soest
MPS auf der Allerheiligenkirmes in Soest
25.-27. November,
02.-04. Dezember,
09.-11. Dezember,
16.-18. Dezember 4. Mittelalterlicher Lichter-Weihnachtsmarkt
48291 Telgte
Planwiese

30. Dezember
31. Dezember
01. Januar 2012 59063 Hamm
Silvester Warm Up Festival
Mittelalterlich Phantasie Silvester
Indoor MPS
 
Es waren 19943 Besucher (40556 Hits) gesamt da
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=